Blog 2012

26. bis 28. Dezember 2012

 

Wie schon vor einem Jahr genossen wir zwischen Weihnachten und Silvester drei Tage Agility-Intensivtraining bei Regula Tschanz-Haas in Vilters. Erneut haben wir sehr viel gelernt und bereits Gelerntes vertieft. Change, Hinten, Backlap, "Inewüsche" und so weiter standen auf dem Trainingsprogramm, was nicht nur für mich sondern auch für Frauchen körperlich aber vor allem geistig anstrengend war.

Neben der Arbeit kam aber auch der Spass nicht zu kurz. Wir unternahmen lässige Spaziergänge, lernten neue Zwei- und Vierbeiner kennen und ich bekam sogar ein neues Spielzeug, auf welches ich total abfahre. Es war bestimmt nicht unser letztes Agility Seminar.

Doch jetzt geniessen wir erst einmal unsere Ferien und wünschen allen ein tolles Neues Jahr 2013.


25. Dezember 2012

 

Heute bin ich 5 Jahre alt. Frauchen hat mir eine leckere Geburtstagstorte gemacht, welche ich ruck, zuck verschlungen habe. Hey, und stellt euch vor: Anlässlich meines Geburtstages gibt es immer ein riesiges Fest mit vielen Leuten. Und die stellen jeweils extra zu meinem Geburtstag einen grossen Baum ins Wohnzimmer und schmücken ihn mit bunten Kugeln, Kerzen und Lametta und unter dem Baum liegen Geschenke. Ist das nicht cool, dass die sich für mich und meinen Geburtstag so ins Zeug legen? Hihi!


Diva fliegt über die Hürde
Diva fliegt über die Hürde

16. Dezember 2012

 

Heute liefen wir unser letztes Agility Meeting für dieses Jahr, bevor wir dann die Festtage und einpaar Trainingstage in Vilters geniessen.

Ich war total gut drauf und vor allem raketenmässig schnell unterwegs. Frauchen musste richtig "seckle" um mit mir mitzuhalten. Obwohl ich in beiden Läufen den Stegabgang runtergehechtet bin und deshalb einen Fehler bekam, war Frauchen hoch zufrieden und begeistert von meinen schnellen Läufen.

Statt des Jumpings machten wir dann als Belohnung einen schönen Spaziergang, auf welchem mich Mami Boogie begleitete. Was will ich mehr als eine zufriedene Chefin und Spiel und Spass mit meinem Mami. Ha, und heute hatte ich echt beides, so cool!


3. Plätze im Jumping und Open
3. Plätze im Jumping und Open

1. Dezember 2012

 

Heute am Agility Meeting in Lengnau war ich total gut drauf, motiviert und toll in Form. Open und Jumping liefen fehlerfrei und in beiden Läufen belegte ich mit guten Zeiten die 3. Plätze. Auch im Agility Lauf waren wir bis kurz vor Schluss super unterwegs, doch dann verschwand ich im Tunnel statt über den Sprung. Schade, da wäre sonst nochmals ein Podestplatz drin gewesen...

Macht echt Freude, wenn es so toll läuft. Mal schauen, ob meine gute Form noch ein bisschen anhält.


30. November 2012

 

Diese Woche haben mein Frauchen und ich schon die erste Adventskarte erhalten. Vielen lieben Dank an meinen Bruder Da Vinci und an seinen CEO, die Karte ist echt super!

Passt irgendwie zu uns D's von Arnestowo. Dalmis, wo man hinsieht und bei genauerem Betrachten hat es auch auf dieser Karte eine Dayanne mit dem schwarzen Piratenauge, wie in unserem Wurf auch...

 

Morgen ist der 1. Dezember und mein Adventskalender ist ready. Ich freue mich, wenn ihr regelmässig reinklickt.


Sharang Superstar - der Pokal-Abräumer
Sharang Superstar - der Pokal-Abräumer

3. und 4. November 2012

 

Sharang hat's allen so richtig gezeigt an den zwei Agility Tagen in Würenlos: 6 Starts, 5 Läufe davon fehlerfrei, 6 Podestplätze, einen der offiziellen Läufe sogar gewonnen! Was für ein erfolgreiches Wochendende mit Super-Shari!

Er darf jetzt, wie ich, auch in der Klasse 2 starten, was Frauchen natürlich besonders freut, kann sie mit uns beiden jetzt die gleichen Parcours laufen.

 

Ich selber bin auch gestartet in Würenlos. Am Samstag hatte ich zwar gar keine Lust und habe Frauchen drum ein bisschen veräppelt und gemacht, was ich wollte.

Heute, Sonntag, war ich aber wieder total bei der Sache und habe im Open und im Jumping fehlerfrei gearbeitet. Nur im offiziellen Lauf schlich ich ins falsche Tunnelloch ab, obwohl Frauchen mir das andere Loch zeigte. Ich war aber überzeugt, dass ich das richtige Loch erwischt habe, war schliesslich direkt nach dem Stegabgang vor meiner Nase. Frauchen meinte dann, dass sei richtig frech von mir gewesen :-)


Fliegenpilze im Wald entdeckt
Fliegenpilze im Wald entdeckt
gemeinsame Sofa-Siesta
gemeinsame Sofa-Siesta

14. Oktober 2012

 

Letzte Woche war Kaja bei mir in den Ferien. Ich habe wieder einmal alles gegeben und Kaja Spielzeug ange- schleppt in der Hoffnung, sie lässt sich endlich auf meine Spielaufforderungen ein, doch sie zeigte mir nur die kalte Schulter und liess die Chefin raushängen. Wenn sie spielte, dann nur mit Frauchen oder anderen Hunden. So gemein! Ich muss mir echt eine noch bessere Strategie überlegen, wie ich sie rumkriege...



6. Oktober 2012

 

Am Wochenende begaben wir uns - hundesportlich gesehen - auf fremdes Terrain. Anlässlich des internen Mehrkampfs der SKG Zürich nahmen wir in der Sparte "Begleithund 1" teil. Geprüft wurden Unterordnung und Führigkeit. Auch wenn wir im Obedience zum Teil ähnliche Aufgaben haben, fehlte es uns natürlich im BH an Übung und Routine. Das Schlimmste aber war, dass mich Frauchen allen Ernstes fünf Minuten ins Platz legen wollte und das bei kalten 12° C und knöchelhohem, nassen Gras. Hey, Hand aufs Herz, sie selber würde sich ja auch nicht auf dem nackten Bauch fünf Minuten dort hinlegen, oder?  Also habe ich es natürlich auch nicht gemacht. Die erste Minute stemmte ich mich mit den Vorderpfoten tapfer hoch, um mich am Bauch nicht zu verkühlen, doch dann hielt ich es nicht mehr aus und rannte fröhlich zu meinem Frauchen... der Rest der Unterordnung (Leinenführigkeit, Freifolge, Setzen/Legen und Apportieren) lief aber ganz OK und wir konnten zeigen, was wir eigentlich können.

In der Führigkeit - d.h. Durchgehen einer Personengruppe, Abruf unter Ablenkung, Hoch- und Weitsprung - zeigten wir sogar eine sehr gute Leistung (mit 90 von 100 Punkten). Auch wenn wir im BH nicht daheim sind, Spass gemacht hat dieser Mehrkampf trotzdem und wenn wir auch nächstes Jahr als Obedience-Exoten wieder mitmachen dürfen, dann sind wir natürlich gerne dabei.


hier geht es zum Agility
hier geht es zum Agility

30. September 2012

 

Endlich durfte Sharang wieder einmal mit Frauchen an einem Agility Meeting starten. Der letzte Start der beiden ist doch schon fast drei Monate her und trotz dieser Pause lief es den beiden erstaunlich gut. Im Jumping gab es leider einen Slalomfehler, trotzdem reichte es mit dem 3. Platz fürs Podest. Den offiziellen Lauf setzten die beiden in den Sand bzw. auf den neuen grünen Teppich, welcher seit diesem Wochenende in der Agihalle verlegt ist. Dafür lief es dann im Open supergut, alles ging auf in dem nicht einfach zu laufenden Parcours => Sieg! Gratulation.

Ich selber durfte dann am Nachmittag starten. Die Parcours waren sehr eckig und nicht wirklich schön zu laufen. Trotzdem gab ich mir echt Mühe, was leider nicht ganz belohnt wurde. Im Open zog ich das falsche Tunnelloch an, el. Aber sonst war der Lauf tiptop. Im offiziellen Lauf kam ich dann einpaar Stangen zu früh aus dem Slalom, was einen grossen Zeitverlust zur Folge hatte. Aber alles andere meisterte ich souverän und wir bekamen sogar Lob für eine geniale Sequenz, bei welcher Frauchen einen Japaner einbaute und unmittelbar nachher ein Change. Wir sind echt stolz :-) Zum Jumping sind wir nicht mehr angetreten, zu gross wäre die Wartezeit gewesen.


26. September 2012

 

Was macht Hund, wenn er mit Frauchen den ganzen Tag in der Schule an einer Weiterbildung teilnimmt und der Teppich am Bäuchlein kratzt und beisst?

Genau, er schleicht sich auf ein Sitzkissen und funktioniert es zum bequemen Körbchen um.

Clever, was? Ist ja viel gemütlicher als auf dem Boden zu liegen... und es raschelt so toll bei jeder Bewegung :-)


14. September 2012

 

Überraschungspaket heute in der Post: Unsere Goldmedaille vom Rally Obedience-Meeting Ende Mai in Winterthur hat endlich den Weg zu uns gefunden - sind ja auch nur läppische 3.5 Monate seither :-)

Jetzt warten wir nur noch auf die Silberne, welche wir vor 4.5 Monaten bei unserem allerersten Rally Obedience-Meeting "erzielt" haben...

Diese Medaillen der SKG sind wohl mit C-Post unterwegs - oder eher mit der Schneckenpost?


I survived Charmey 2012
I survived Charmey 2012

3. bis 7. September 2012

 

Heute erzähle ich euch, was ich letzte Woche erlebt habe, denn es war eine ganz besondere Woche. Als Frauchen am Sonntagabend die Koffer packte dachte ich schon, juhui, es geht ab in die Ferien. Wie ich bald feststellte, waren es "Ferien" mit ganz vielen Jugendlichen, d.h. also keine Ferien sondern Klassenlager. Ich war ja bereits früher einmal mit dabei in einem Klassenlager und wusste, was in etwa auf mich zukommen würde, aber dass es gleich so viele Schüler waren (75!), damit hatte ich nicht gerechnet. Alle 2. Sekler verbachten ihr Lager zusammen in einem grossen Haus in Charmey in der Nähe von Fribourg und ich mitten drin. Immer wieder wurde ich gestreichelt und geknuddelt und ich liess die Streicheleinheiten geduldig über mich ergehen, auch wenn es fast ein bisschen zu viel für mich war. 

Ich kam in dieser Woche aber auch auf meine Kosten, nicht nur mit diversen Wanderungen, sondern auch mit Sandwichresten, die ich fast täglich rund ums Haus fand :-) und mit Ballspielen, bei denen ich mal mehr, mal weniger mitmachen durfte.

Am Montag zum Beispiel war ich beim Basketball, Volleyball, Fussball und Ping Pong abwechselnd Zuschauer, Ballhund und Hindernis im Spielfeld.

Am Dienstag und Donnerstag durfte ich je zwei Klassen auf Wanderungen begleiten, einmal wanderten wir um den See zur Jaunschlucht, die zweite Wanderung machten wir auf dem Moléson. Auch am Mittwochmorgen gab es eine kurze Wanderung, rauf zur Mittelstation bis zum Seilpark. Am Nachmittag ging's dann ins Hallenbad bzw. zum Minigolf, doch da gönnte mir Frauchen einen freien Nachmittag und ich genoss die Ruhe und eine Mütze Schlaf in meiner Box.

Frauchen hat noch einpaar Bilder für die Homepage von dieser Woche rausgesucht. Zum Vergrössern der Fotos einfach auf die Bilder klicken.


Click and Jump => hier Jump
Click and Jump => hier Jump

13. bis 16. August 2012

 

Wir haben eine tolle Woche in Vilters verbracht und am Click and Jump Seminar von Denise Nardelli und Regula Tschanz teilgenommen. Einen halben Tag lang haben wir mittels kreativem Klickertraining verschiedene Tricks geübt wie z.B. Verbeugen, Gugus, Home, Aufräumen, etwas Halten, usw. Das Klickern hat mir echt gut gefallen, da es jede Menge Goodies zwischendruch gab. Daran könnte ich mich echt gewöhnen :-)

Während des anderen Halbtages wurden die vielen Goodies wieder abtrainiert und ich durfte über die Agility Geräte jagen. Schicken Wechseln, Change, verschiedene Slalomeingänge, Zonenerkennung, usw. wurden vertieft. Zudem durften wir einen Parcours laufen, der kommendes Wochenende an den Border Collie Classics in Deutschland gestellt wird. Ha, diesen Parcours hab ich echt toll hingekriegt und mit einem Nuller beendet :-)

Nun sind wir wieder zurück, geniessen unsere letzten Ferientage, bevor der Alltag dann wieder losgeht.


12. August 2012

 

Auch dieses Jahr sind wir für den Dalmatiner Club an der ASMV (= Agility Schweizer Meisterschaft der Vereine) Quali gestartet. Mit dabei - wie eigentlich immer - meine Schwester Donna, mein Mami Boogie und meine Tante Belaya.

Meine Läufe gelangen mir echt gut. Im Jumping gab's eine kleine Verweigerung, im offiziellen Lauf kamen wir fehlerfrei (aber mit Zeitfehler) durch.

Das Spezielle bei der ASMV ist immer die abschliessende Stafette. Vier Teams aus der gleichen Mannschaft starten unmittelbar nacheinander. Das ganze beginnt mit einem Zeit-Fehler-Aus-Lauf, d.h. das Team läuft entweder bis der erste Fehler passiert oder bis die Zeit von 30 Sekunden abgelaufen ist, falls kein Fehler passiert. Dieses Jahr lief ich diesen Lauf und wir durften die 30 Sekunden voll ausnützen. Dann hiess es ruck, zuck zurück über die Start-Ziel-Linie, wo mich Donna mit einem 30 Sekündigen Gambler ablöste. Sie wiederum wurde von Belaya abgelöst, welche einen Agility Parcours lief. Den Abschluss machte Boogie mit einem Jumping. Wir sind echt eine tolle Stafette gelaufen, doch leider hatten wir schon in den Läufen zuvor einpaar el's kassiert, so dass wir uns nicht mehr in die vordere Hälfte der Rangliste verbessern konnten. Macht aber nichts, denn Spass gemacht hat es sowohl uns Vierbeinern, als auch unseren Zweibeinern und das ist ja die Hauptsache.


müde nach 2 Tagen Agility
müde nach 2 Tagen Agility

7. und 8. Juli 2012

 

Sharang durfte dieses Wochenende gleich zweimal im Agility starten und das, nachdem er die ganze Woche verletzt war und geschont wurde. Umso mehr Power hatte er dann beim ersten Lauf, Riesensprung über den Stegabgang. Auch im offiziellen Lauf lief es nicht gut - Sprung von der falschen Seite, el. Aber das Jumping ist Sharangs Stärke und siehe da, Rang 2 mit einem schönen Nuller...

Am zweiten Tag des Sommercups starteten die beiden mit zwei Fehlern (Stegabgang und Schlussstange) ins Open und mit Rang 3. Das Igeli (siehe Bild) findet Sharang gar nicht toll und überlässt es mir wahrscheinlich - es wird bei mir zwar nur wenige Minuten überleben, aber was solls.

Nach einer halbstündigen Zwangspause wegen eines vorüberziehenden Gewitters schleicht sich leider im offiziellen Lauf ein Slalomfehler ein, alles andere läuft perfekt, schade! Irgendwie will es in den offiziellen Läufen einfach nicht so richtig klappen. Im Jumping wiederholen die beiden dann ihr Resultat von gestern und beenden den schwierigen Jumping - mit viel Schicken/Wechseln - auf dem 2. Platz. Gut gemacht!


2. Rang im off. Lauf und 6. Rang im Rassenfinale
2. Rang im off. Lauf und 6. Rang im Rassenfinale

22.-24. Juni 2012

 

International All Breeds Cup:

10 Läufe, 5 davon fehlerfrei, ein Podest, zwei Finalteilnahmen - das ist die Bilanz des diesjährigen IABC in Bad Zurzach.

Wie der Name schon sagt, geht es bei diesem 3-tägigen Meeting u.a. auch um die Rassenvielfalt im Agility. Wir Dalmis waren mit mir, meiner Schwester Donna, sowie Mama Boogie und Tante Belaya gut vertreten und ziemlich erfolgreich. Ich selber schaffte es im offiziellen Lauf der Large 2 sogar als Zweitplatzierte aufs Podest und das bei grosser Konkurrenz. In den Qualiläufen fürs Paarfinale waren wir alle sehr erfolgreich und wir brachten beide Paare ins Finale (Donna und ich, als auch Boogie und Belaya).

In der Teamwertung (3 Dalmis und ein Boder Collie) erreichten wir den superguten 8. Schlussrang.

Das Highlight war für mich und Frauchen aber die Qualifikation fürs Rassenfinale, welche auch Donna schaffte. Über 30 Teams waren da am Start, der Parcours lang (200 m!) und schwierig (viele Sprünge von hinten). Wir mussten unser ganzes Können auspacken und das nach drei anstrengenden Tagen. Aber es ging auf. Wir brachten den Lauf ohne Fehler ins Ziel und erreichten den sensationnellen 6. Schlussrang! Wau, wer hätte das gedacht! Welch erfolgreiches Wochenende... Hier geht's zum  Video des Rassenfinals.


Rang 3 im Open und Agility
Rang 3 im Open und Agility
Sieger im Open und Jumping
Sieger im Open und Jumping

2. und 3. Juni 2012

 

Wau, wir haben ein absolut erfolgreiches Agi Weekend hinter uns. Am Samstag war Sharang in Seon der Superstar. Er gewann den Open und das Jumping souverän in der Klasse M1. Zwei schöne, fehlerfreie Läufe brachte er ins Ziel. Im Offiziellen kam es leider zu Slalomfehlern und er verpasste somit einen Aufstieg ins M2, macht aber gar nichts.

Mein Einsatz war am Nachmittag. Bei gefühlten 30° C am Schatten war ich aber gar nicht motiviert. Bei dieser Hitze konnte ich mich überhaupt nicht konzentrieren. Wir machten einige (unnötige) Fehler und verloren viel Zeit auf die Besten.

Am Sonntag hatte ich dann noch einmal eine Chance in Winterthur. Obwohl es nicht mehr so heiss war wie am Tag zuvor, nahm ich es in den Parcours ziemlich gemütlich. Ich kann ja auch nichts dafür, wenn meine Beine vom Vortag müde und schwer waren und ich einen Sonnenstich zu verarbeiten hatte :-)

Ich lief zwar im Schneckentempo durch die Parcours, doch im Kopf war ich topfit und sehr konzentriert. In all den drei Läufen machte ich keinen einzigen Fehler und wir schafften es zweimal aufs Podest. Ha, da habe ich Frauchen wieder einmal bewiesen, wie clever ich doch (eigentlich) bin, wenn ich will...



1. Rang im Off. und Open, 2. Rang im Jumping
1. Rang im Off. und Open, 2. Rang im Jumping

7. Mai 2012

 

Sharang hat am gestrigen Agility Meeting in Lengnau richtig abgeräumt. Im ersten Lauf war er so ungeduldig, dass er das Startkommando meines Frauchens nicht abwarten konnte und einfach selber startete. Nach diesem Fehlstart gelang den beiden doch noch ein einigermassen guter Lauf und sie wurden 2. im Jumping. Im offiziellen Lauf lief dann alles, wie es sollte. Null Fehler und Rang 1, super, ihr beiden! Auch den Open gewannen sie, dort allerdings mit einem Slalomfehler. Umso toller, dass kein einziger Fehler bei den Zonen passierte. Das harte Zonentraining lohnt sich scheinbar.

Wenn Sharang so gut weiterläuft, kann er bald ins Medium 2 aufsteigen. Noch zwei Nullfehlerläufe sind nötig oder einmal ein 1. Platz mit einem Nuller.

Mein nächster Agility Einsatz wird am 19. Mai sein. Bis dann ist meine Verletzung am Bein auch ganz bestimmt fertig verheilt.


28. April 2012

 

Heute waren wir wegen meiner Verletzung am Bein wieder bei der Tierärztin. Den Verband muss ich jetzt nur noch nachts tragen, damit ich nicht an die Wunde gehe, wenn Frauchen schläft. Auch beim Spazieren brauche ich ihn in den nächsten Tagen noch, damit die Wunde nicht schmutzig wird. In einer Woche werden dann die Klammern gezogen und dann hoffe ich, dass ich wieder ganz die Alte bin.



verletzt
verletzt

26. April 2012

 

Ich habe mich heute am rechten Vorderbein verletzt. Wie es genau passiert ist, weiss ich nicht. Wahrscheinlich bin ich irgendwo hängen geblieben. Dadurch wurde die Haut aufgerissen, so dass mir die Tierärztin einpaar Klammern hineintackern musste. Jetzt muss ich mich schonen, kein Agility und keine Abkühlung im Wasser. Ist ja schon gemein, jetzt wo es endlich warm ist draussen und ich gerne Fussbäder nehmen würde. Aber das wird schon wieder. Immerhin bin ich mit dem türkisfarbenen Verband doch echt schick, oder?

Und das Beste: Ich werde von Frauchen richtig verwöhnt.


2. Rang im Jumping
2. Rang im Jumping

22. April 2012

 

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Schau dir das nebenstehende Bild an... oder? Der Stein gehört mir, den habe ich mir echt verdient und ich bin sowas von stolz auf meine tolle Leistung im Jumping. OK, Frauchen hat auch etwas mitgeholfen, dass ich den Stein jetzt habe, aber nur ein bisschen. Schliesslich wollte sie nach dem verpatzten Open und dem miserablen Agility-Lauf (beide el) bereits nach Hause fahren. Sie war etwas gefrustet, Menschen halt. Nach einem feinen Stück Kuchen und einem Spaziergang mit mir entschied sie sich dann, das Jumping doch noch zu laufen, so nach dem Motto: Übung macht den Meister und schlimmer kann's ja nicht mehr kommen. Ha! Und dann habe ich mich echt zusammen gerissen, bin total konzentiert und schnell gelaufen und jupie - wir wurden 2.! Jetzt ist Frauchen wieder voll motiviert und glaubt auch in Zukunft an mich im Agility. Da hab ich ja noch einmal Glück gehabt :-)


hundemüde nach strengem Tag
hundemüde nach strengem Tag

21. April 2012

 

Letzte Woche war Kaja als Ferienhund bei uns. Das war super, denn so hatte ich die ganze Zeit eine Kollegin. Kaja ist zwar schon etwas älter und nicht mehr die Schnellste, trotzdem habe ich immer wieder versucht, sie zu einem Spiel zu animieren. Sowieso war die Woche total lässig, denn wir durften beide mit Frauchen in die Schule und mussten nicht zu Hause bleiben und warten. Ich hab Kaja dann gezeigt, wie sie sich in der Schule zu verhalten hat - ich bin diesbezüglich ja schon recht erfahren. Wir beide hatten in der Schule auf alle Fälle unseren Spass (vor allem das Lehrerzimmer eignet sich sehr gut zum Spielen und nach Goodies betten, aber auch die Fussballwiese draussen ist ein super Spiel-und Rennplatz). Und ich glaube, den Schülern hat unsere Anwesenheit auch sehr gefallen. Wir wurden gestreichelt ohne Ende und waren am Abend jeweils hundemüde...


7. April 2012

 

Während ich den Nachmittag bei Frauchens Eltern verbringen und unter anderem einen spannenden Spaziergang durch den Wald erleben durfte, musste Sharang mit Frauchen an die Arbeit. Sharang würde zwar wohl eher sagen: "Juhui, ich darf wieder einmal Agility machen." Das Starterfeld bei den Mediums konnte sich mit 11 Startenden durchaus sehen lassen. Das Meeting begann mit einem schnellen Jumping - einer sogenannten Rennstrecke - 30 Sekunden Vollgas geben und ins Ziel sprinten. Das taten die beiden dann auch (fehlerfrei) und wurden mit dem 3. Rang belohnt.

Im offiziellen Lauf hatte es doch die eine oder andere Kurve mehr drin und natürlich die Zonen, was bei Sharang ja die Fehlerquellen sind, doch brav wartete er beim Stegabgang. Die beiden verloren dadurch zwar 1-2 Sekunden und verschenkten die Bestzeit, aber sie wurden gute 2. und das mit einem tollen Nullfehlerlauf. Bravo!


mein Wanderpreis als fleissigster Agi Dalmi
mein Wanderpreis als fleissigster Agi Dalmi

18. März 2012

 

Frauchen war gestern an der GV des Dalmatiner-Clubs und hat mir etwas Tolles mitgebracht, einen grossen Stein. Der Grund dafür ist, dass ich als fleissigster Dalmatiner im Agility für das Jahr 2011 ausgezeichnet wurde. Den Stein darf ich jetzt ein Jahr lang behalten und Frauchen muss in abstauben. Ich freu mich sehr über diesen Preis, vor allem weil mein Mami Boogie den Stein letztes Jahr gewonnen hat. Insofern habe ich es doch ein bisschen geschafft, in ihre grossen Fussstapfen zu treten. Nun bewache ich den Stein, damit wir ihn nächstes Jahr weitergeben können. Ich bin gespannt, wer ihn sich dann verdient aber Hauptsache, er bleibt in der Familie "Arnestowo".


unterwegs mit Boogie, Donna und Energy
unterwegs mit Boogie, Donna und Energy

11. März 2012

 

Heute durfte ich zusammen mit Mami Boogie und meinen Schwestern Donna und Energy einen lässigen Spaziergang machen. Wir rannten über die weiten Felder um die Wette, was total Spass machte. Eine kurze Verschnaufpause gönnten wir uns nur, damit mein Frauchen ein Foto von uns machen konnte.

 

Am Mittwoch waren wir zum ersten Mal nach unserer langen Winterpause wieder einmal im Obedience Training. Erstaunlich, was ich nach fast 3 Monaten noch alles kann, als hätten wir nie eine Pause gehabt. Wenn ich es jetzt noch schaffe, zuverlässig auf Distanz vom Platz ins Sitz und wieder runter ins Platz zu gehen und ich das "Hölzli" bringen kann, ohne daraus Zahnstocher zu produzieren, sind wir bald mal prüfungsreif. Aber wir lassen uns nicht stressen und unter Druck setzen sondern nehmen uns die Zeit, die wir brauchen.


Sharangs Jumping Preis
Sharangs Jumping Preis

25. und 26. Februar 2012

 

Am Samstag hatte Sharang wieder einmal die Gelegenheit im Agility durchzustarten und zwar am Meeting in Henau SG. Dies tat er dann auch, und er holte sich im offiziellen Lauf (leider schlich sich dort ein Zonenfehler ein) sowie im Jumpinglauf (V0) in seiner Klasse überlegen die 1. Plätze. Auch der Clear Run lief wunderbar, bis auf den Stegabgang.

Meine Tante Belaya war auch am Start doch leider verpasste sie im Jumping haarscharf einen Podestplatz, schade.

Mein Einsatz war dann am Sonntag in Lengnau AG. Sowohl der Open wie auch der offizielle Lauf waren wunderbare - und eigentlich machbare - Parcours. Trotzdem hatte ich grosse Mühe mit den Slalomeingängen und den Sprüngen von hinten. Ach ja, und nicht zu vergessen mit den Stegauf- und -abgängen. Irgendwie liefs nicht so rund. Im Jumping gaben wir dann aber noch einmal alles, rannten, was wir konnten, kamen fehlerfrei und schnell durch und beendeten den Parcours auf dem superguten 4. Schlussrang. Frauchen ist sowas von stolz auf mich :-) und echt froh, dass wir endlich wieder einmal einen Lauf durchbrachten.


Schneehäsli Diva
Schneehäsli Diva

22. Februar 2012

 

Heute durfte ich auf Schneeschuhwanderung mit. Anfangs benahm ich mich, als hätte ich noch nie in meinem Leben Schnee gesehen. Ich rannte durch den Tiefschnee wie ein junges Reh. Ui, war das ein Spass! Fit wie ich bin, lief ich den ganzen Weg neben der Schneeschuhspur, wobei ich mit meinen langen Beinen ständig im Schnee einsank. Aber das ist gutes Muskeltraining, oder? Meine zweibeinigen Begleiter waren auf jeden Fall froh, dass ich nur selten direkt hinter ihnen in der Spur lief, denn alle paar Schritte trampelte ich ihnen auf die Schneeschuhe. Das fanden sie dann weniger lustig. Aber ich kann ja nichts dafür, wenn die Menschen plötzlich so riesige Füsse an ihren Füssen haben. Da soll Hund mal drauskommen.

Am Abend war ich dann so müde, dass ich meine Augen kaum mehr öffnen konnte. Auch für den "letzten Bisi" brauchten wir ewigs, ich spürte jeden Muskel und lief im Schneckentempo zur Wiese.


ich fliege herbei
ich fliege herbei

6. Februar 2012 

 

Seit gut einer Woche ist der Winter definitiv da! Temperaturen von bis zu minus 15° C bin ich mir echt nicht gewohnt. Da lass ich mir sogar das Mänteli anziehen, obwohl ich das sonst am liebsten gerade wieder abstreife. Den Schnee find ich zwar Klasse, wenn nur das viele Salz nicht wäre. Ich sehe nicht ein, wieso die Zweibeiner salzen müssen, denn es macht doch viel mehr Spass auf dem Schnee zu laufen als auf schwarzgeräumten Strassen und Gehwegen...

 

Den gestrigen Tag durfte ich bei Frauchens Eltern und bei Kaja verbringen. Das war toll! Frauchen selber war mit Sharang im Zonentraining. Der muss lernen, dass man in gewissen Momenten beim Agility auch mal das Tempo rausnehmen und warten muss. Dreimal eine Stunde Training war angesagt und das in dieser Kälte. Ich bin froh, musste Sharang fürs Training herhalten und nicht ich, denn mir hätte es wahrscheinlich an der Motivation gefehlt. Auch Sharang war am Abend müde und ich bin sicher, der leidet heute an Muskelkater, der arme Kerl.


Sharang und Diva, zwei aktive Agi-Hunde
Sharang und Diva, zwei aktive Agi-Hunde

22. Januar 2012

 

Parcourstrainings: Die letzten zwei Wochen verlief unser Agi-Training etwas anders als sonst. Wir liefen an zwei Abenden pro Woche zwei verschiedene Parcours, einen Zonen- und einen Jumpinglauf. Das ganze war wie ein Turnier aufgebaut, wobei Regula als Richterin im Einsatz stand und einmal sogar Rolf Graber. Das Tückische war, dass die Parcours mit jedem Abend schwieriger wurden. D.h. es begann mit A und 1er Parcours und endete beim letzten Training mit 2 und 3er Parcours. Frauchen lief mit mir bei allen Parcours sehr ausgeglichen, nur einmal liefen wir ins el, weil sie mir den falschen Tunneleingang zeigte. Ansonsten kamen wir mit null oder max. einem Fehler (Stegabgang) durch. Nach allen Abenden landeten wir auf dem guten 7. Platz bei den Large Hunden und das bei grosser Konkurrenz mit vielen erfahrenen 2er und 3er Hunden.

Mit Sharang liefs weniger gut, fast nur el. Dafür konnten Frauchen und Sharang etwas mehr als Team zusammenfinden.

Das zahlte sich aus. Beim gestrigen Meeting in Birmensdorf liefen die beiden im offiziellen Lauf ihren ersten Nuller (ok, der Stegabgang war sehr knapp, aber trotzdem... die beiden gehen jetzt dann ins Zonentraining). Auch im Jumping harmonierten die beiden super und zeigten einen tollen Lauf.

Mein Einsatz war am Samstag. Im Open und im Agi-Lauf liefs nicht so gut für uns - ich war nach den vielen Trainings auch nicht motiviert - el bzw. viele Fehler. Im Jumping kamen wir fehlerfrei durch. Da wir aber nicht so schnell unterwegs waren, bekamen wir noch rund 3 Sekunden Zeitstrafe. Jänu, so läufts halt im 2. Aber wir werden bestimmt noch besser und schneller. Ich sprech mal mit Sharang über die Geschwindigkeit, dann klappts bei mir vielleicht dann auch...