Blog 2016

18. November 2016

 

Heute ist Yumi schon 6 Monate alt. Obwohl sie momentan nur 3.4 kg leicht und 29 cm klein ist, ist sie für uns die Grösste.

Wir sind gespannt, wie sie sich noch weiter entwickelt und freuen uns auf die kommenden Jahre mit ihr.

 

Morgen schliessen wir den Junghunde- und den SKN-Kurs ab und werden dann überlegen, wie wir Yumi weiter fordern und fördern. 

 

 


1. November 2016

 

Zwei Wochen lang war Divas Schwester Donna bei uns in den Ferien. Die anfängliche Skepsis gegenüber Yumi hat sich schnell gelegt und Donna hat die Kleine draussen beim Spazieren immer wieder zum Spielen aufgefordert. Da lässt sich Yumi natürlich nicht zweimal bitten. Yumi hat schnell gemerkt, dass sich Donna nicht so viel von ihr gefallen lässt wie Diva. Entsprechend wurde sie halt von Donna jeweils gemass-regelt, wenn sie zu frech war.

Trotz allem hatte Yumi ihre beiden "Bodyguards" in den letzten Wochen gut im Griff. 


12. September 2016

 

Unterdessen wohnt Yumi schon einpaar Wochen bei uns und sie hat sich gut eingelebt. Diva und Yumi sind schon ein ziemlich gutes Team. Ich bin erstaunt, wie viel Geduld Diva mit der Kleinen hat und unermüdlich mit ihr spielt.

 

Diva gibt gerne ihre Spielsachen und Liegeplätze an Yumi ab. Wenns aber ums Fressen und Schlafen geht, teilt sie nicht gerne. So wird die Kleine auch mal angeknurrt, wenn Diva im Körbchen schlafen will und Yumi ihr vor der Nase herumtanzt. Das ist aber auch Divas gutes Recht und wenn die Kleine Divas Grenzen nicht erkennt/ akzeptiert, wird Yumi kurzerhand von mir "zwangspausiert", d.h. sie kommt ins Welpengitter.

 

Yumi macht sich bis jetzt wirklich sehr gut. Sie ist neugierig und unerschrocken. Letzten Samstag waren wir das letzte Mal in der Welpenspielgruppe. Nächste Woche dürfen wir dann schon in der Junghundegruppe mitmachen. Bin gespannt, was uns dort alles erwartet.


3. September 2016

 

Während Yumi 5 Tage Ferien bei ihrer Mama und ihren Tanten verbringen durfte, begleitete mich Diva mit ins Klassenlager nach Adelboden.

Viele Spaziergänge und Wanderungen standen diese Woche auf dem Programm, was Diva natürlich liebt.

Am Donnerstag Abend durfte die Gute dann sogar mit zum Bowling und zum Pizzaessen.

 

Bin echt Stolz auf meine Grosse, wie sie die Woche mit dem vielen Trubel der Schülerinnen und Schüler gemeistert hat.


5. August 2016

 

Seit 2 Wochen lebt die kleine Yumi nun bei uns. Sie ist ein Energiebündel - Pause machen ist für sie ein Fremdwort.

 

Draussen geht es mit Diva recht gut. Spazieren ist kein Problem, auch wenn beide ohne Leine laufen. Da können sie friedlich am gleichen Grashalm schnüffeln. Beim Spielen aber muss man aufpassen, dass Diva nicht zu grob spielt und Yumi nicht überbordet. Dann heisst es sofort "Spielabbruch".

 

Drinnen findet Diva die Kleine ziemlich nervig und knurrt sie immer wieder an, wenn sie nicht ruhig ist oder Yumi ihr zu nahe kommt. Da brauchen wir noch viel Zeit und viel Training. Wir hoffen aber, dass wir es bald hinkriegen.

 

Yumi ist ein cleveres Hundchen, welches alles interessant findet, was sich bewegt. Zum Spielen und Toben ist sie leicht zu motivieren. Zum Fressen weniger - dafür hat sie fast keine Zeit. Eingesperrt (im Welpengitter) ist sie gar nicht gerne, da kann sie fiepen und bellen. Mittlerweile hat sie aber gelernt, dass sie sich mit Spielsachen und Kauartikel auch selber beschäftigen kann und sie von mir nicht 24 Stunden am Tag bespasst wird.

 

Letzten Samstag war Yumi das 1. Mal in der Welpenstunde. Sie war mit ihren 10 Wochen die Jüngste und nach einer halben Stunde rennen war sie platt. Wir werden sehen, wie sie sich morgen, in ihrer 2. Welpenstunde, macht.

 


21. Juli 2016

 

Weil Frauchen ihre Ferien in Kopenhagen verbrachte, durfte ich eine Woche bei meiner Familie und bei Margrit und Heinz verbringen. Ich habe die Gesellschaft mit den anderen Vierbeinern total genossen, wie man im Video sehen kann :-)


9. Juli 2016

 

Dieses Wochenende fanden bei Margrit und Heinz die 2. Olympischen Sommerspiele in der Hembrunn statt und wir durften mit dabei sein. Nach Kaffee und Orangensaft mit Gipfeli für die Zweibeiner wurden diese mittels Los in zwei Teams aufgeteilt: Team rot gegen Team farblos. Feierlich wurde das Olympische Feuer im Garten entzündet und dann gings los mit den Einzeldisziplinen der Zweibeiner. Dem Organisationskomitee hatte es an Kreativität nicht gefehlt. So massen sich die zwei Teams in den Disziplinen Ballon aufblasen und möglichst bald zum Platzen bringen, Rasenmäher-Traktorrennen, Laufen, Fahrrad fahren, Schwimmen, Kugelstossen und eine feierliche Rede halten.

Am Mittag gab es einen leckeren Apéro, bevor es dann mit den Teamdisziplinen der Zweibeiner weiter ging. Fussball, Badmington, Völkerball und Torwandschiessen standen auf dem Programm: Die beiden Teams spielten sehr ausgeglichen... so dass es am Schluss unentschieden stand. 

 

 

Gegen Abend und bei kühleren Temperaturen standen dann noch die beiden Highlights für uns Hunde auf dem Programm: Ein Agility American Meeting und das Hunderennen. Ich machte freudig mit, aber gegen die schnellen Border Collies hatte ich natürlich keine Chance. Aber bei Olympischen Spielen heisst es ja eh, dabei sein ist alles :-)

 

Mit einem feinen Abendessen (mit Spanferkel, verschiedenen Salaten und einem tollen Dessertbüffet) liessen wir den lässigen Tag ausklingen und freuen uns weitere Olympische Spiele in zwei Jahren...


17. April 2016

 

Letzte Woche war meine Schwester Donna bei mir und meinem Frauchen in den Ferien. Hat total Spass gemacht, eine Spielkameradin an meiner Seite zu haben und mit ihr um die Wette zu rennen.

Sie durfte sogar mit uns in die Schule mitkommen und hat sich dort souverän benommen. Tja, vielleicht hat sie ja ein bisschen von mir abgeschaut, wie man sich dort verhält, wer weiss?

 

Auch Sharang, mein Sheltie Kollege, war noch zwei Tage mit dabei - und er war der Star in der Schule. Klein und wuschelig scheint eine gute Mischung zu sein... da kann ich halt mit meinen langen Beinen und meinem Kurzhaarschnitt nicht mithalten, hihi.


3. April 2016

 

Gestern sind wir im Agility zum ersten Mal in der Klasse 2 gestartet und es lief hervorragend! Wir waren anfangs etwas nervös aber voll motiviert und lieferten zu unserer Überraschung alle drei Läufe fehlerfrei ab. Im offiziellen Lauf reichte es uns sogar als 3. aufs Podest und das bei einem grossen Startfeld von 29 Teams. Was für ein Erfolg! Frauchen war ja so Stolz auf mich...

 

Eliza, meine Halbschwester räumte im Open ab und lief allen davon und auf Platz 1. Mit uns Dalmatinern ist halt doch immer wieder

mal zu rechnen :-)


15. März 2016

 

Am Sonntag haben wir am Agility Meeting in Lengnau teilgenommen. Im Open mussten wir uns mit einem Zonenfehler (Aufgang Steg) und dem 5. Platz zufrieden geben. Im Jumping liefen wir mit dem 4. Rang dann knapp am Podest vorbei.

Der offizielle Lauf war schwierig, da er viele Verleitungen hatte. Wir meisterten diesen anspruchsvollen Lauf aber fehlerfrei und reihten uns als zweitbestes Team in die Rangliste ein. Mit diesem 2. Rang müssen wir nun wieder in die Klasse 2 aufsteigen. Frauchen ist noch nicht ganz sicher, ob sie sich über meine tolle Leistung freuen soll oder mich doch lieber noch länger in der einfacheren Klasse 1 behalten hätte. Wie auch immer, der Aufstieg ist ein Muss und wir werden in der Klasse 2 wieder mehr gefordert sein, schöne Läufe zu zeigen. Und diese Herausforderung nehmen wir doch gerne an.


1. März 2016

 

Frauchen und ich geniessen seit einpaar Tagen unsere Sportferien. Der Name Sportferien ist zwar ein bisschen irreführend, da wir mehrheitlich relaxen und faulenzen anstatt Sport zu treiben :-)

Nach dem Ausschlafen unternehmen wir trotz des schlechten Wetters täglich lange Spaziergänge. Ich geniesse es richtig, dass Frauchen soviel Zeit für mich hat...

 

Am Wochenende sind wir noch in Lengnau am Agility Meeting gestartet. Von unseren 6 Läufen brachten wir ganze 5 fehlerfrei nach Hause, mit einem 3. Rang im Jumping am Sonntag. Eine echt tolle Bilanz. 

 

Heute haben wir mit meiner Tüpflifamilie (Mami, Schwester und zwei Halbschwestern) noch einen lässigen Spaziergang gemacht, bevor wir dann in Frauchens Schulhaus indoor getrailt haben. Hat beides total Spass gemacht. Nun bin ich aber müde und kuschele noch ein bisschen mit meinem Frauchen, bevor ich mich dann ins Körbchen verziehe...


5. Januar 2016

 

Das neue Jahr hat sportlich genau so begonnen, wie das alte Jahr aufgehört hat - sehr erfolgreich nämlich, was das Agility betrifft. Eigentlich haben wir uns am Meeting nur angemeldet, damit wir nach zwei Wochen Ferien mit Ausschlafen wieder in einen normalen Tagesrhythmus kommen. Das frühe Aufstehen hat sich dann auch definitiv gelohnt. Die Parcours der finnischen Richterin Mia Laamanen waren uns sozusagen auf den Leib geschnitten. Schnell und flüssig aber mit diversen Verleitungen.

Das Jumping gewannen wir ebenso wie den Open. Schöner Nebeneffekt beim Open: Zwei Dalmatiner haben die ersten beiden Plätze abgeräumt :-)

Auch im offiziellen (schwierigen) Lauf kamen wir fehlerfrei durch und durften uns am Schluss über den 3. Rang freuen. Was für ein Glückstag!